Menu Icon

header image
Rating: 0.0     0 Votes

Lage

Tauchen auf den Galapagos Inseln, heißt erstmal fliegen nach Ecuador. Denn dazu gehören die Galapagos Inseln. Genau gesagt liegen sie ca. 1.000 Km westlich von Ecuador, mitten im Pazifik auf Höhe des Äquators. Zeitlich liegen sie 7 Stunden hinter uns.

13 große Inseln, 6 kleinere und über 100 Inselchen und Felsen bilden den Galapagos Archipel mit einer Fläche von fast 8.000 Quadratkilometern. Man geht davon aus, dass sich die ersten Inseln vor 90 Millionen Jahren gebildet haben. Seit 30 Jahren bilden die 70.000 Quadratkilometer Ozean um die Inseln ein Naturschutzgebiet, das zweitgrößte nach dem Great Barrier Riff in Australien.

Die Galapagos Inseln sind vulkanischen Ursprungs, nicht mit dem Festland verbunden und das Meer rundherum ist voller Nährstoffe und Leben. Historisch gesehen spielen die Galapagos Inseln eine große Rolle für die Evolutionstheorie von Charles Darwin und den lebenden Beweis dafür zu sehen, macht das Tauchen auf Galapagos so einmalig.



home_inlandflugvonguayaquilnachsantacruz.jpg

Inlandflug von Guayaquil nach Santa Cruz

Anreise auf die Galapagos Inseln

home_inlandflugvonguayaquilnachsantacruz.jpg

Inlandflug von Guayaquil nach Santa Cruz


Für einen Tauchurlaub auf den Galapagos Inseln braucht man erstmal einen internationaln Flug nach Ecuador. Ecuador hat zwei internationale Flughäfen, Guayaquil und Quito. Letztlich landet man in Puerto Ayora, auf der Insel Santa Cruz, wo auch unsere SUB AQUA DiveCenter Partner Tauchbasis Silberstein liegt.

Der Internationale Flughafen José Joaquín de Olmedo in Guayaquil (Ecuador) ist der beste Abflughafen auf die Galapagosinseln, denn die Flüge von hier sind günstiger und es gehen mehr als von Quito aus. Quito ist dann eine Option, wenn man sich vorher noch etwas das Land anschaut. Und die meisten internationalen Flüge gehen sowieso über Quito nach Guayaquil.

Direktflüge gibt es von Europa, den UAS und Südamerika aus. Mit der KLM über Holland ist die häufigste Option für Reisende aus Europa und es gibt Direktflüge von Spanien aus. Skyscanner ist recht hilfreich, wenn man gute Flugpreise online sucht.

In der Regel verbringt man eine Nacht in Guayaquil oder Quito bevor es weitergeht nach Galapagos. Seid am besten 2 Stunden vor dem Abflug nach Galapagos am Flughafen, denn das Einchecken dort kann ein Geduldspiel werden.

• Vor dem Check-in braucht man eine Transit Control Karte. Es gibt einen Schalter, an dem man sie erhält. Sie kostet 20 USD und berechtigt einen zum Eintritt auf die Galapagos Inseln.

• Danach kommt der eigentliche Check-in. Das Gepäck wird gewogen und gescannt. Achtung: Übergepäck kostet Aufschlag.

Bargeld mitnehmen - nach der Landung auf Galapagos werden sofort 100 USD in bar Eintrittsgebühr in den Nationalpark fällig. Kreditkarten werden nicht angenommen und Geldautomaten gibt es am Flughafen nicht.

• Außerhalb des Baltra Island Flughafens (der nächste Flughafen zum SUB AQUA DiveCenter Partner Silberstein) gehen Busse zum Hafen weg. In 10 Minuten erreicht man die Fähre nach Santa Cruz Island; die Fähre geht regelmäßig und die Fahrt dauert 15 bis 20 Minuten.

• Bei der Ankunft auf Santa Cruz Island wartet der Transfer zum SUB AQUA DiveCenter Partner, Silberstein schon. Der Transfer wird organisiert von Galextur und wird zusammen mit dem Hotel auf Santa Cruz Island gebucht.

Informationen zum Visum
Jedermann aus jedem Land kann nach Ecuador einreisen und bekommt ein 90 Tage Visum. Man braucht einen gültigen Reisepass (der noch mindestens 6 Monate gültig ist) und ein Rückflugticket.
Man sollte sich vor der Reise auf jeden Fall in der ecuadorianischen Botschaft rückversichern.

home_galapagosskyline.jpg

Februar auf Galapagos - klarer blauer Himmel

Wetter und Jahreszeiten

home_galapagosskyline.jpg

Februar auf Galapagos - klarer blauer Himmel


Es gibt zwei Hauptsaisonen auf Galapagos. Sie sind abhängig von den Strömungen im Pazifik, je nachdem, ob sie aus dem kalten Süden oder der warmen Äquatorialgegend kommen. Durch Ihre Lage haben die Galapagos Inseln ein eigenes Micro Klima, abhängig von den Strömungen.

Die durchschnittliche Jahrestemperatur liegt bei 24° Celsius.
Von Dezember bis Juni ist es warm.
Zwischen Januar und März kann es heiß und feucht werden.
Von Juli bis November ist es kühler mit Temeraturen zwischen 17° und 25° Celsius.

2 Tauchsaisonen auf Galapagos
Man kann auf den Galapagos Inseln ganzjährig tauchen, aber was man zu sehen bekommt, hängt davon ab, wann man kommt. Hier ein paar Informationen zu den beiden Saisonen:

• Von November bis Mai geht die 'feuchte Saison' auf Galapagos, aber der Himmel ist eigentlich immer blau, bis auf ein paar kurze und heftige Regenschauer. Es geht kaum Wind um diese Zeit und das Meer ist ruhig, bei einer Wassertemperatur um 25°.

• In der Zeit von Juni bis November fließt der Humboldtstrom durch die Inseln und kühlt Land und Meer ab. Während dieser Garúa Monate ist die Luft kühl und trocken und der Himmel in der Regel wolkig und grau. Es geht ein starker Wind und die Wassertemperatur fällt auf 17°. Das klingt erstmal nicht einladend, aber mit dem Humboldtstrom kommen eine Menge an Nährstoffen, was wiederum viele Meeresbewohner anlockt. In dieser Zeit kommen auch viele Seevögel zum Brüten.

Die beste Zeit, auf Galapagos zu tauchen
Wie gesagt, tauchen kann man das ganze Jahr, am besten ist es aber zwischen August und November, dann da tummeln sich die meisten Lebewesen unter Wasser. In dieser Zeit sind die Chancen auf Wale, Walhaie und Delfine am höchsten.

Januar bis Mai ist die bessere Zeit für Taucher, die wärmeres Wasser bevorzugen. Der Himmel ist blau und jetzt kommen die Hammerhaie!